Dellen / Beulen kleben – Klebetechnik – kein Magnet

Dellen im Dachholm

Oft werde ich von Kunden gefragt:” Wie reparieren sie Dellen in Bereichen, wo sie nicht mit ihren Ausbeulhebeln dran kommen?”

Hier ein einfaches Beispiel, einer kleinen Delle im Dachholm: 

 

So wird’s gemacht:

1. Delle im Dachholm

Schön zu sehen, die Delle im Dachholm. Zum vergrößern bitte einfach auf das jeweilige Bild klicken.

2. Klebeadapter mit Heißkleber

Der passende Klebeadapter wird ausgewählt, und Heißkleber wird darauf getan.

3. Klebeadapter auf Dachholm geklebt

Den Klebepilz / Klebeadapter mittig plazieren und am Dachholm festkleben lassen.

4. Delle mit Gleithammer ziehen

Gleithammer am Klebeadapter einrasten und Delle ziehen. Dannach eventl. Klebereste entfernen.

5. Ausbeulhammer und Kunststoff – Schlagdorn

Passenden Ausbeulhammer und Kunststoffschlagdorn auswählen.

6. Überzogenes Blech zurückschlagen

Das überdehnte Blech wird mit dem Schlagdorn und Ausbeulhammer zurückgeschlagen, aber Vorsicht lieber öfter schlagen als einmal zu stark.

7. Delle Dachholm NACHHER

Fertig!

 

Übrigens: Mit einem Magnet wird es wirklich nicht gemacht.

 

Reparatur :

Dellenentfernung Lissowski

Durch den Bundesverband Ausbeultechnik und Hagelinstandsetzung e.V. geprüfter Instandsetzer
Marek Lissowski
Mobiler Service in Gütersloh, Steinhagen und Bielefeld
Handynummer: +49 (0)163 - 80 20 558
E-Mail: info@lacktop.de
Webseite: www.lacktop.de
Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar