Zeitungsbericht Emskurier

emskurier_bericht

Mit Lackschäden zum “autolackdoc”

Wenn der Lack ab ist, muss das Auto noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Kleine Kratzer und Schrammen, Steinschlageinrisse und Korrosionsstellen im Lack – sie sehen nicht nur unschön aus, sie werten den Wagen gewissermaßen auch ab.

Zur Beseitigung dieser Lackschäden bietet der “autolackdoc” eine preiswerte Alternative. Hier braucht nicht das betreffende Teil ausgetauscht oder das halbe Auto gar neu lackiert zu werden. Statt dessen wird der Schaden per SpotRepair punktuell behoben. Das geht schnell, ist einfach und effektiv; der Schaden ist nicht mehr zu sehen. Darüber hinaus ist das Ganze umweltbewusst, denn es werden nur etwa dreißig Gramm Lack verbraucht und es fällt zudem weniger Müll an. Vor allem aber spart man so eine ganze Menge Geld.
Gleiches gilt für die Reparatur von gerissenen und verbeulten Kunststoffstoßstangen und die Entfernung von kleinen Dellen.

Auch hier liefert der autolackdoc perfekte Arbeit zu einem günstigen Preis.

………

Schreibe einen Kommentar